Herzlich willkommen!

auf der Internetseite des DLRG- Bezirks Hagen/ Ennepe-Ruhr.

Wir bieten in 11 Ortsgruppen Schwimm- und Rettungs-schwimmausbildung an. Damit sind wir einer der größten Schwimm-Ausbilder in dieser Region.
Wenn Sie Ihr Kind zu einem Schwimmkurs anmelden möchten oder selbst Interesse an einer Schwimm- oder Rettungs-schwimmausbildung haben – auf der Seite „DLRG vor Ort“ finden Sie alle Informationen über die DLRG in Ihrer Nähe.

Der zweiter Schwerpunkt unseres Engagements ist der Wasserrettungsdienst. An der Ruhr, dem Harkort- und Hengsteysee sowie der Glörtalsperre sorgen die ehrenamtlichen Rettungs-schwimmerinnen und Rettungsschwimmer der DLRG  für Sicherheit im, am und auf dem Wasser.  Sieben Wasserrettungsstationen sind von April bis September an den Wochenenden besetzt.

Haben Sie Interesse mit zu machen? Wir bieten vielfältige Möglichkeiten. Weitere Informationen finden Sie bald unter der Rubrik „Unsere Angebote“.

Wir freuen uns auf Sie!

Carsten Fröse
Vorsitzender

Heimische Rettungsschwimmer der DLRG sorgen für Sicherheit an Nord- und Ostsee

31 Aktive der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) aus dem Bezirk Hagen/ Ennepe-Ruhr verbringen... mehr

Wachsaison 2016 in Hattingen-Süd eröffnet

Beim hissen der Flagge: (v.l.n.r.) Reiner Wiedenbrück (Präsident der DLRG Nordrhein), Landrat Olaf Schade, Anne Feldmann (Präsidentin der DLRG Westfalen) und Gernot Kubiak (Vorsitzender der OG Hattingen-Süd)

Seit 2012 wird in NRW die Wachsaison mit einer zentralen Veranstaltung eröffnet. In diesem Jahr fand die Aktion... mehr

DLRG Hagen/ Ennepe-Ruhr mit neuem Vorstand

Rund 60 Aktive der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) im Bezirk Hagen/ Ennepe-Ruhr trafen sich Samstag am... mehr

DLRG-Tube zur Bilanz 2015

Traurige Bilanz 2015: Fast 500 Menschen ertrunken

Foto: DLRG

Wie die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) ermittelt hat, sind im Jahr 2015 in Deutschland mindestens 488 Menschen ertrunken. Gegenüber dem Vorjahr stieg die Zahl der Opfer um 96 oder 24,5 Prozent. Das ist der höchste Stand seit neun Jahren. Diese Zahlen gab der Präsident der DLRG, Hans-Hubert Hatje, jetzt in Hannover bekannt. Zurückzuführen sei der negative Trend auf den relativ schönen Sommer.

Zum vollständigen Artikel auf der Präsidialseite>>>